Spanischer Apfelkuchen

Hallo ihr Schleckermäulchen,
hier zeige ich euch ein Familien-Rezept.
„Spanischer Apfelkuchen“
Viel Spaß beim nachbacken und genießen 🙂
 Apfelkuchen

Apfelkuchen

 

Ihr benötigt:

Spanischer Apfelkuchen

160 ml  Rapskernöl mit Buttergeschmack oder 200 Gramm Butter
160 Gramm braunen Zucker
5 Eier
1 Päckchen Vanillezucker und 1 Päckchen Backpulver
200 Gramm Dinkel-Mehl
150 Gramm Schokotropfen(die schmilzen nicht beim backen und verteilen sich im Kuchen)
100 Gramm Schokoraspeln(die „schwimmen“ beim backen auf den Boden)
2 EL Zimt
4-5 Äpfel
Kouvertüre

Zubereitung:
Alle Zutaten (außer Äpfeln,Schokotropfen und Kouvertüre) verrühren.
Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Äpfel und Schokotropfen auf den Teig geben,und mit einem Teigschaber vermengen.

Apfelkuchen
Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform geben…

Apfelkuchen

 

…und bei 180 Grad Ober und Unterhitze 50-60 Minuten backen, je nach Ofen.

Apfelkuchen

Wenn ihr nicht sicher seid ob der Kuchen fertig ist, macht einfach die Stäbchenprobe.
Noch warm mit Kouvertüre überziehen.

Kuvertüre

Jetzt noch abkühlen lassen (wenn ihr es schafft, den Kuchen nicht schon zu futtern bevor er kalt ist , hihi) und dann einfach genießen.

Spanischer Apfelkuchen

Wie ihr an der laufenden Schokolade seht, schaffen wir es nie, abzuwarten bis der Kuchen  kalt ist 🙂

Apfelkuchen

Der ist aber auch einfach super lecker

 

Trisch

Schreibe einen Kommentar