Schneller Regenbogenkuchen~Papageienkuchen

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

Regenbogentorten sind ja voll im Trend.
Es gibt sie mit Frosting als Torte, oder als Muffins, oder als Blechkuchen und und und.

Ich zeige euch hier mal eine schnelle einfache variante für den Alltag.

Ihr macht einen Teig aus folgenden Zutaten:

375 g Weizenmehl
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Zucker
5 Eier
125 ml Wasser
250 ml Öl

Dann teilt ihr den Teig in so viele Schüsselchen auf, wie ihr Farben verwenden wollt.
Nun einfach mit Lebensmittalfarben die Teigportionen färben.

Nun legt ihr eine Springform mit Backpapier aus und gebt nun in die Mitte der Form Essllöffelweise den Teig hinein, immer übereinander.

Also einen Löffel Blau, darauf einen Löffel Gelb usw.
Ihr braucht den Teig nicht verteilen oder so, je mehr Teig ihr Löffelweise „stapelt“ umso mehr breitet er sich aus und bedeckt zum Schluss den ganzen Boden von alleine.

So schaut es dann fertig geschichtet aus.

Nun bei 160 Grad Umluft ca. 50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Nun nach Belieben Zuckerguss, Puderzucker, Schokoglasur oder sonsiges auf den Kuchen geben.

Jedes Stück hat so ein tolles buntes Muster

Mischt die Farben ruhig richtig kräftig an, denn nach dem Backen sind sie blasser.
Für diese Teigmenge habe ich fast 2 Päckchen Lebensmittelfarbe mit je 4 Tuben gebraucht.

15 comments

  1. Bibilotta says:

    Oh wie geil…wir haben doch demnächst eine Abschiedsfeier auf dem Plan und den Geburtstag im November… da wäre das ja mal ne tolle Variante zu all den gängigen Rührkuchen…DANKE dir für den Tip..werd drauf zurückkommen 😉

  2. Stephanie says:

    Wow, der Kuchen sieht ja klasse aus, auch schon roh in der Backform! Und die kleinen Behälter sehen aus wie beim Maler. Vielleicht wage ich mich wirklich mal an dieses Rezept heran.
    Ich habe ihn sogar schon mal bei einer Freundin gegessen, dachte aber, es sei wahnsinnig umständlich, ihn zu backen. Auf jeden Fall vielen Dank für Rezept und Anleitung. Den Beitrag tagge ich mir auf jeden Fall mal!

  3. Mimi Sunshine says:

    Das schaut ja wirklich super aus. Ich kenne nur die schwarz-weiß Version, also den Zebrakuchen. Aber das wäre doch was für den Geburtstag meiner beiden Tochtern. Eine wird nächste Woche 9 und die zweite wird im Oktober 4…

    • Missviolett says:

      Das ist ja das gute am schnellen Regenbogenkuchen, man nimmt einfach sein Lieblingsrezept oder was man gerade zuhause hat, das einfärben ändert ja den Geschmack nicht 🙂

  4. Silvia says:

    Na das ist ja mal ein toller Kuchen -der sieht ja genial aus! Bei mir gab’s nur einen normalen selbstgebackenen Apfelkuchen! Aber der war auch lecker! Liebe Grüsse zum Wochenende von Filine
    Übrigens liebe ich immer wieder deine sweet captcha! Und ich hab sie immer noch nicht gefunden…

    • Missviolett says:

      Silvia, lecker, Apfelkuchen, hast du meinen Apfelkuchen mal anders schon probiert 🙂
      Hm, geb mal bei den Plugins Sweet Captcha ein da sollte es kommen…glg trisch

Schreibe einen Kommentar