Rosinenbrot selbst gemacht

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

esst ihr auch so gerne Rosinenbrot mit Butter, vielleicht noch mit Marmelade?
Ja?
Dann seid ihr hier genau richtig 🙂

Die liebe Jenny und ich sind in den letzten Tagen im Back-Wahn.
Heute früh hat sie mir dann geschrieben, das heute ein Rosinenbrot in den Ofen kommt.
Ok….ich auch will:-)

Dieses Rosinenbrot ist dunkler als normale Rosinenbrote, da ich WeizenVOLLKORNmehl verwendet habe.
Ich backe ja nur noch mit Vollkornmehlen, egal ob Roggenvollkorn oder Weizenvollkorn.
Der Kauf von Vollkornmehlen lohnt sich, es ist gesünder, macht lange satt und schmeckt einfach lecker.
Ob dieses Rezept mit normalem Weizenmehl auch so klappt, weiß ich nicht, keine Garantie 🙂
Probiert es mal mit Weizenvollkornmehl, das gibt es bei DM von Alnatura oder in gut sortierten Supermärkten, Netto hat auch Weizenvollkornmehl.
Das Rosinenbrot kann man auch wie jedes andere Brot in Scheiben schneiden und in Gefrierbeuteln 3 Monate lang einfrieren. Sollte normal auch mit z.B. einem halben Laib funktionieren, aber probiert hab ich das noch nicht.

Diese Mengenangaben hier sind für ein großes, über 1 Kilo schweres Rosinenbrot.
Diese Menge ist perfekt für eine große Kastenform mit 35 cm.

Wenn euch das zu groß ist, nehmt die Hälfte der Zutaten in einer normalen Kastenkuchenform und lasst es nur 25 Minuten backen.

Hier also das Rezept für die große Variante:

1 Würfel Hefe mit 300 ml lauwarmer Milch und 1 TL braunem Rohrohrzucker verrühren und 15 Minuten stehen lassen.

In eine Schüssel 100 Gramm braunen Rohrohrzucker, 850 Gramm Weizenvollkornmehl, 4 Eier, 1/2 TL Salz und 100 Gramm zerlassene Butter geben.
Die aufgelöste Hefe dazu geben und alles zu einem Teig verkneten (mit dem Knethaken).
Ich habe es nicht all zu Süß gemacht, wer es süßer mag, nimmt einfach 120 Gramm anstatt 100 Gramm Zucker.

200 Gramm Rosinen dazu geben und unterkneten.

Den Teig nun abgedeckt 45 Minuten gehen lassen.

Nun den Teig nochmals durchkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben,leicht in Form drücken und nochmals 15 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 190 Grad Ober und Unterhitze vorheizen und das Rosinenbrot 40-50 Minuten (je nach Ofen und Form) backen.

Nach der Backzeit das Brot aus der Form nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Es ist ganz leicht zu machen, lediglich braucht es etwas Zeit zum Gehen, dass es dann schön luftig ist.

Und Jenny….wie ist deines geworden?

4 comments

Schreibe einen Kommentar