Meine Hauptspeise fürs Blogger Kochduell ~ Kürbis-Kartoffelbrei mit Bratwurst und Zwiebelsahne Sauce

Hallo liebe Leser,

ich mache diesen Monat das zweite mal bei Melliausosna´s Kochduell mit.
Letzten Monat war das Thema Lieblingsrezepte.

Das war ja ganz einfach, weil man kochen konnte was man wollte.
Diesen Monat sind wieder Zutaten vorgegeben aus denen man sich fürs Hauptgericht 5 Zutaten auswählen soll und daraus dann ein Hauptgericht kocht.

Die Zutaten diesen Monat sind :
Kartoffel
Zwiebel
Kürbis
Bratwurst
Sahne
Tomaten
Blumenkohl
Tofu
Käse
Salami

Ich habe mich für Kartoffeln, Kürbis, Zwiebeln, Bratwurst und Sahne entschieden.

Ich habe einen Kürbis-Kartoffelbrei mit Bratwurst und Zwiebelsahne Sauce gemacht.

Dazu braucht ihr 2 Kilo Kartoffeln, 1 Hokaido Kürbis, 2 Zwiebeln, Bratwurst, einen Becher Sahne.

Für den Kürbis-Kartoffelbrei schält und würfelt ihr die Kartoffeln

Den Kürbis halbiert ihr und entkernt ihn mit einem Löffel. Ihr kratzt mit dem Löffel die Kerne samt den „schawbbeligen“ Kürbisfäden heraus.

Dann schneidet ihr den Kürbis in Spalten und schält ihn mit einem Messer wie einen Apfel. Ich habe für mich herausgefunden, dass das die einfachste Methode ist, das Kürbisfleisch heraus zu bekommen.
Nun wird der Kürbis auch gewürfelt.

Die Kartoffeln kocht ihr nun in Salzwasser gar.
Den Kürbis in Gemüsebrühe gar kochen.

Wenn beides weich ist, abgießen und abtropfen lassen. Dann die Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit etwas Milch begießen.
Die Kartoffeln nun Stampfen.

Jetzt den Kürbis dazu geben und weiter stampfen bis beides gut vermischt ist und die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühepulver, Muskatpulver und etwas Currypulver abschmecken.

Für die Zwiebel Sahne Sauce halbiert ihr 2 Zwiebeln und schneidet sie in halbe Ringe.
Diese werden in 2 EL Butter angebraten bis sie schön braun sind.

Nun mit 2 EL Mehl bestäuben und mit 500 ml Gemüsebrühe ablöschen.
Kurz aufkochen lassen und dann 1 Becher Sahne zugeben. Mit Salz Pfeffer Muskat abschmecken und mit Speisestärke etwas andicken.

Wie man Bratwurst macht brauch ich euch ja nicht sagen 😉

Meine Familie war begeistert von diesem Essen.
Zoé war erst sehr skeptisch und hat gesagt, das sie keinen Kürbis isst.
Und schwupps, war ihr Teller leer *gg* „Oh ist das leeecker“ hat sie gesagt.
Meine große und mein Mann waren auch begeistert.
Super Lecker und Hammer waren die Kommentare 🙂
Das freut mich doch, tut mir doch mein Handgelenk nun ganz schön weh vom Kürbis schneiden.

Lasst es euch schmecken….

4 comments

    • Missviolett says:

      Probier es doch mal, es schmeckt nicht so wie purer Kürbispürree oder Kürbisgemüse. Ich mag Kürbis pur auch nicht, nur in Brot, oder Kartoffelbrei.

Schreibe einen Kommentar