Butterflocken-Mandel-Blechkuchen

Hallo ihr Schlemmermäulchen

 

heute gibt es mal wieder ein Kuchenrezept.

 

Geht auch ganz einfach und schnell.

 

Ihr macht einen Teig aus 500 Gramm Mehl, 125  Gramm Zucker, 1  1/2 Päckchen Backpulver, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 ml Öl, 100 ml Milch, 250 Gramm Quark und einem Ei.

 

 

 

Diesen Teig rollt ihr nun auf einem mit Backpapier belegten Backblech aus. Den Backofen könnt ihr schon mal auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

 

 

Jetzt drückt ihr mit den Fingern oder einem Kochlöffelstiel viele Löcher in den Teig. In die Löcher gebt ihr nun Butterflocken, man
braucht etwa 100 Gramm Butter dazu.

 

 

 

 

 

Wenn dann die Butter auf dem Kuchen verteilt ist, streut ihr eine Tüte Mandelblättchen darüber.

 

 

 

 

Und jetzt nur noch 100 Gramm Zucker obenauf streuen und der Kuchen kann für ca. 20 Minuten in den Ofen.

Der Kuchen sieht bei mir etwas dunkler als gewöhnlich aus, weil ich Weizenvollkornmehl verwendet habe. Wenn ihr auch Weizenvollkornmehl nehmt, müsst ihr 50 ml MEHR Milch zugeben. Also insgesamt 150 ml Milch dann nehmen.

Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen und entweder abkühlen lassen oder direkt warm genießen 🙂

 

 

Lasst es euch schmecken…

 

 

2 comments

  1. MestraYllana says:

    Wir backen ja auch nur noch mit Weizenvollkornmehl (natürlich auch selbst gemahlen), mich stört es absolut nicht, dass der Teig damit dunkler ist – im Gegenteil, ich finde, das sieht irgendwie klasse aus!

Schreibe einen Kommentar