Blumenkohl im Hackfleischbett oder Blumenkohlauflauf

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

normalerweise essen wir Blumenkohl immer mit heller Sauce, sprich eine klassische Mehlschwitze, eine Hollandaise oder ein Käsesauce. Gestern hatte ich mal lust, den Blumenkohl mit einer Tomatensauce zu probieren.

Und ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Ich hätte nicht gedacht, das mir Blumenkohl mit Tomatensauce so gut schmeckt 🙂

 

Geht auch ganz einfach und recht schnell. Zuerst bereitet ihr die Salzkartoffeln zu. Wie das geht brauch ich ja nicht erklären 🙂

Ebenso kocht ihr Blumenkohl in Salzwasser bis er gar ist.

Nun bratet ihr 500 Gramm Hackfleisch an, bis es durch ist. Jetzt gebt ihr eine Tube Tomatenmark zum Hackfleisch und verrührt das gut mit dem Hackfleisch.

Jetzt kommen 2 Dosen geschälte Tomaten mit dem Saft dazu, mit Salz Pfeffer und 2 Teelöffeln Zucker und etwas Muskat abschmecken und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Ich zerdrücke die Tomaten mit dem Kochlöffel etwas.

Die Sauce gebt ihr nun in eine Auflaufform…

Darauf kommt der gekochte Blumenkohl…

Nun noch mit einem Päckchen Käse bestreuen…

Und bei 180 Grad im Backofen ca 20 Minuten überbacken ( bis zur gewünschten bräune des Käses)

Wir hatten hunger, deswegen ist der Käse bei uns noch recht hell *gg*

Mit Salzkartoffeln schmeckt das richtig lecker, probierts mal aus, oder habt ihr Blumenkohl mit Tomatensauce schon mal gegessen?

4 comments

  1. MestraYllana says:

    Hm, ich bin solchen Experimenten grundsätzlich net abgeneigt – schmecken solls, da ist mir das Aussehen nicht ganz so wichtig!

    Oder wenn ich zB. für ne Sauce Weißwein nehmen sollte (lt. Rezept) weil das ne helle Sauce ergibt, nehm ich auch schon mal Rotwein, wenn einer offen ist… muss ja net extra wegen 100ml ne Flasche aufreißen.

Schreibe einen Kommentar