Was schnelles für die Keksdose ~ Kokosmakronen

Hallo ihr Schleckermäulchen,

gerade habe ich wie jedes Jahr, leckere Kokosmakronen gebacken. Die gehen so schnell und einfach und sind so lecker, ich kenne keinen der die nicht mag.

Kokosmakronen (6)Kokosmakronen (7)

 

 

 

 

 

 

 

 

So einfach könnt ihr eure Plätzchendose noch schnell füllen:

Ihr schlagt 4 Eiweiß steif, am besten mit einer Prise Salz. Wenn das Eiweiß steif geschlagen ist, rührt ihr vorsichtig 180 Gramm Zucker und 1 Messerspitze Zimt hinein. Aber bitte nicht mehr mit dem Handrührer auf hoher Stufe durchschlagen, sondern vorsichtig auf Stufe 1 einrühren. Wenn man zu viel rührt dann werden die Makronen hinterher klebrig und nicht so schön luftig. Nun hebt ihr eine Tüte Kokosraspeln unter den Eischnee. Mit einem Kochlöffel vorsichtig unterheben, auch hier nicht mehr rühren wie Suppe 🙂

Fertig ist der „Teig“. Jetzt nehmt ihr 40 Backoblaten und setzt je 20 auf ein Backblech. Nun nehmt ihr 2 Teelöffel und stecht mit einem einen gehäuften Teelöffel Eischnee ab und gebt ihn auf eine Oblate, dazu nimmt man den zweiten Teelöffel um die Masse vom Teelöffel runter zu schieben.

Kokosmakronen (3)

 

Wer mag kann auch noch Raspelschokolade in den Eischnee heben, auch sehr lecker.

Dann gehts für die Makronen bei 150 Grad (vorgeheizt und Umluft) für ca. 18-22 Minuten in den Ofen. Ich komme mit genau 20 Minuten immer super hin. Sie sollen halt nicht zu braun werden.

Kokosmakronen (5)

 

Nach der Backzeit einfach aus dem Ofen holen und nach belieben „pur“ futtern oder mit Kouvertüre verzieren.

Kokosmakronen (1)

 

Wie gesagt, wenn ihr nicht wie wild im Eischnee rum rührt kann da nichts schief gehen.

Lasst es euch schmecken…

trisch

5 comments

Schreibe einen Kommentar