Schoko-Schnecken

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

ich bin heute in Back und Schreiblaune *gg*
Deswegen zeige ich euch heute noch meine Schokoschnecken *sabber*

Hier einmal mit weißer Kouvertüre ….
Schokoschnecken (1)

….und einmal „natur“..

Schokoschnecken (2)

Ihr bereitet dazu einfach einen Hefeteig zu, das geht ganz einfach, muss aber dann eine Weile gehen.

Ihr löst 1 Würfel Hefe in 4 EL lauwarmer Milch auf.
Jetzt mischt ihr 500 Gramm Mehl, 60 Gramm Zucker, 80 Gramm zerlassene Butter, die Hefemilch, 1 Ei und 200 ml lauwarme Milch zu einem Teig. Wenn ihr Vollkornmehl verwendet (wie ich es tue) dann einen Schuss mehr Milch dazu geben (2-3 EL).
Diesen lasst ihr nun abgedeckt 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Nach der Gehzeit wird der Teig auf einem Backpapier das mit Mehl bestäubt ist auf Backpapiergröße ausgerollt.
(Links oben auf dem Bild hier)

Schokoladen-Schnecken

Nun nehmt ihr noch 20 Gramm zerlassene Butter und bestreicht den ausgerollten Teig damit.

Jetzt hackt ihr ein Päckchen Kouvertüre klein. Wie klein ist Geschmackssache. Ich habe dreiviertel der Kouvertüre mit der Küchenmaschine recht fein gehackt und den Rest in grobe Stücke. Man kann auch Schokotropfen nehmen, dann muss man nicht raspeln. Die gehackte Schokolade gebt ihr nun einfach auf den gebutterten, ausgerollten Teig und verteilt es auf der ganzen Fläche (siehe Bild oben).

Jetzt einfach den Teig in der Länge zu einer Rolle aufrollen und ca.2 Fingerbreite Stücke abschneiden.
Die dann auf ein Backblech mit Backpapier legen und bei 50 Grad Ober und Unterhitze 20 Minuten im Backofen gehen lassen. Wenn man die Heizung anhat, kann man das Blech auch auf die Fensterbank stellen 😉 Dann aber die Schnecken mit einem Geschirrtuch abdecken. Ich lasse die gerne im Backofen gehen, so ist der dann auch automatisch vorgeheizt 🙂

Macht nicht zu viele Schnecken auf ein Blech, die gehen noch auf, die Teigmasse ergibt ca. 16 Schnecken, je 8 pro Blech sind prima.

Schokoschnecken

SAM_6446

Nach den 20 Minuten Gehzeit den Backofen auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober und Unterhitze hochdrehen. Die Schnecken nun noch mit etwas Sahne bestreichen (man braucht ca 3-4 EL dafür) und dann für ca.25 Minuten backen.

Je nach Ofen, muss man halt schauen das sie nicht zu dunkel werden.

Nach dem Backen kann man die Schnecken noch mit Kouvertüre verzieren oder einfach „pur“ essen, schmeckt auch lecker.
Das Rezept ist so vielseitig, ihr könnt auch daraus Nussschnecken oder Mohnschnecken machen, oder ihr könnt anstatt Hefeteig auch wenns schnell gehen soll Blätterteig nehmen….

Für Nussschnecken einfach gemahlene Haselnüsse mit etwas Milch mischen das ein Brei eintsteht und den dann statt der Schokolade auf den Teig geben.

Lasst es euch schmecken…

trisch

13 comments

  1. MestraYllana says:

    Die Schnecke mit Kouvertüre sieht superlecker aus, da könnte ich auf der Stelle reinbeißen. Deine Schokoschnecken könnte ich ja als Geburtstagsmehlspeise für die Kollegen vom Wolf backen… mal gucken.. 😉

  2. Der NetzBlogger says:

    Hallo Trisch,
    auch wenn ich so manche assoziationen bei diesem Gebäck habe, die nichts mit Essen zu tun haben, finde ich Dein Rezept sehr interessant. Das Gebäck sieht lecker aus und hat bestimmt VIEL zu VIELE Kalorien.
    Aber da muss ich mich wohl drüber hinwegsetzen. …
    LG Timm

    • trisch says:

      Hallo Inge, naja solange man sich nicht überwiegend von solchen Leckereien ernährt denke ich ist es ok. Wer mag kann ja den Zucker auch ersetzen und anstatt Schokolade Nüsse nehmen oder so 🙂 glg trisch

Schreibe einen Kommentar