Schneewittchenkuchen

Hallo liebe Leser,
hier mal wieder einen unserer tausenden Lieblingskuchen 🙂
Schwarz wie Ebenholz, Weiß wie Schnee und Rot wie Blut, das ist der Schneewittchenkuchen….

Schneewittchenkuchen (4)

Zubereitung:

Ihr stellt einen Rührteig aus 100 Gramm Margarine, 150 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eiern, 250 Gramm Mehl, 1 Päckchen Backpulver und 125 ml Milch her.
Schneewittchenkuchen (1)

 

Wenn alles gut verrührt ist, nehmt ihr 2/3 des Teiges und gebt 2 große Esslöffel Nutella dazu und verrührt das gut. Jetzt gebt ihr den Nutellateig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform. Auf den Teig gebt ihr ein Glas Kirschen, natürlich vorher gut abgetropft, den Kirschaft müsst ihr aber aufheben, den braucht man später noch. Und auf die Kirschen gebt ihr nun den restlichen hellen Teig.

Jetzt bei 170 Grad Umluft 45-50 Minuten backen. Natürlich kommt es wie immer auf den Ofen an, macht einfach eine Stäbchenprobe. Lasst den Kuchen in der Form abkühlen, den Springformrand braucht man dann ja noch wegen der Quarksahne.

 

Ihr könnt die Bilder anklicken, dann werden sie größer

Schneewittchenkuchen (2)

 

Für den Belag schlagt ihr 2 Becher Sahne mit Sahnesteif steif. Wenn die Sahne schön steif ist, rührt ihr 500 Gramm Quark und 2 Päckchen Vanillezucker in die Sahne und verrührt das nochmal alles gut. Nun die Quark Sahne auf den kalten Kuchen geben.

Jetzt bereitet ihr ein Päckchen Tortenguss nach Anleitung, nur anstatt mit Wasser, nehmt ihr nun den Kirschsaft dazu.Also einfach die Wassermenge die man zur Zubereitung braucht, durch den Kirschsaft ersetzen. Und zu guter letzt gebt ihr nun den Tortenguss der 2-3 Minuten abgekühlt ist, auf den Kuchen obenauf, also auf die Schneewittchenkuchen (5)Quarkmasse.
Jetzt den Kuchen noch 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und dann genießen 🙂

 

Was auch sehr lecker schmeckt, wenn ihr auf den gebackenen Kuchen Kouvertüre darauf gebt und die trocknen lasst, bevor ihr die Quarksahne darauf gebt. Dann solltet ihr aber nach dem Backen den Rand der Springform erst mal abnehmen,denn sonst trocknet die Kouvertüre am Rand der Form fest und dann bekommt man den Kuchen nicht mehr so einfach heraus.

trisch

17 comments

  1. Supi says:

    Ich habe den Kuchen nun auch ausprobiert und bin super begeistert. Selbst in der Familie kam der Kuchen so gut an, dass ich den nun machen soll, wenn eine Feierlichkeit ansteht. Allerdings habe ich anstatt Nutella (weil wir die hier nicht essen) Backkakao genommen.

  2. Supi says:

    Nimmst du Magerquark oder normalen Quark?
    Kann man anstatt Nutella auch Backkakao nehmen oder geht auch falsches Nutella? Schmeckt man Nutella raus?

    • trisch says:

      Ich nehme 20%igen Quark aber das ist eigentlich egal. Ja man kann auch Kakao oder andere Schokocreme nehmen. Das Nutella schmeckt man ganz leicht heraus… glg trisch

  3. Susi says:

    Ich habe den Kuchen heute gemacht und er war super lecker. Alle waren begeistert.
    Habe allerdings statt Kirschen Erdbeeren genommen da wir nicht so auf Kirschen stehen.

    • trisch says:

      Ich mag Kirschen auch gerne im Kuchen, im Joghurt hingegen bekomm ich Würgereiz 🙂 Nur im Kuchen oder frisch, anders mag ich Kirschen nicht …glg trisch

  4. MestraYllana says:

    Oha, der sieht wirklich aus wie der Spruch aus dem Schneewittchen-Märchen! Da könnte man glatt in Schneewittchen reinbeißen, ne? 😉

    Und scheint auch einfach zu sein und schnell zu gehen… der wäre auch was für mich! =P

Schreibe einen Kommentar