Kiri-Kartoffelsalat ~ Schneller Kartoffelsalat und super lecker

Hallo ihr Schleckermäulchen,

ich zeige euch hier einen Kartoffelsalt der Kinderleicht und Ruck Zuck gemacht ist. Es muss nicht immer groß aufgeschnippelt werden mit Tomaten, Gurken usw….
Wir lieben diesen einfachen, leckeren Kartoffelsalat, man kann ihn prima zu allem essen, sei es Steaks vom Grill, Würstchen aus der Pfanne oder einfach pur zum Baguette.

Kartoffelsalt mit Kiri (1)

Man braucht auch nicht viele Zutaten, einfach Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen und danach schälen…..

Kartoffelsalt mit Kiri (2)

Dann die Kartoffeln in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen und 6 Kiri Würfel dazu geben, ich schneide die immer grob hinein, das man nicht die riesen Stücke hat.

Kartoffelsalt mit Kiri (3)

Nun noch etwas lauwarme Gemüsebrühe darüber gießen und dann einfach alles vorsichtig vermengen (am besten mit dem Salatbesteck einfach herum heben). Der Kiri löst sich dann durch die Gemüsebrühe auf, also nicht komplett aber man hat dann nicht mehr die Stücke im Kartoffelsalat.
Ach so die 6 Würfel Kiri nehme ich für 2 Kilo Kartoffeln, probiert einfach aus wie viel Kiri ihr mögt.
Und Gemüsebrühe braucht man auch nicht viel, vielleicht 200 ml, muss man eben schauen das sich alles gut vermengen lässt und es nicht zu trocken oder zu flüssig ist. Man kann den Kräuter-Kiri oder den normalen nehmen. Ebenso kann man natürlich noch Petersilie und Co. dazu geben ganz wie man das mag.

Kartoffelsalt mit Kiri (4)

Und fertig ist der leckere Kartoffelsalt der sowohl warm als auch kalt schmeckt….

Kartoffelsalt mit Kiri (5)

Lasst es euch schmecken….

trisch

20 comments

  1. Claudia says:

    Hi Trisch,
    das ist eine super Idee und das probiere ich. Die warme Variante, darauf habe ich grad richtig Lust. Danke für das Rezept!
    LG Claudia

  2. MestraYllana says:

    Ok, es ist wieder so weit, ich muss mal wieder eine blöde Frage stellen, aber ich weiß echt nicht, was Kiri ist? Wo bekommt man das zu kaufen? Ich bin grad echt ratlos! *kopfkratz*

    • trisch says:

      Ja kann man so und so machen, ich finde es so einfacher wie oben beschrieben, geht ganz schnell und er etwas Kiri-Matsch sozusagen ist ja lecker, muss ja nicht komplett aufgelöst sein 🙂

  3. Melli says:

    Oh das Rezept ist genial….einfach und hört sich lecker an. Werde ich demnächst sicher auch mal ausprobieren.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen 1. Mai
    Melli

Schreibe einen Kommentar