Rhabarberpudding-Quarkdessert mit Baiser~ Dessert fürs Blogger Kochduell

Hallo ihr Lieben,

ich habe euch eben für diesen Monat ja schon die Hauptspeise fürs Blogger Kochduell im Mai gezeigt. Und hier zeige ich euch nun was ich als Dessert gemacht habe.
Die Zutaten für das Dessert sind in diesem Monat:
Rhabarber, Quark, Beeren, Vanillepudding und Frischkäse

Ich habe davon Vanillepudding, Quark und natürlich den super leckeren Rhabarber genommen. Dazu habe ich noch Sahne anstatt Frischkäse genommen und daraus ein Schichtdessert gemacht.

Rhabarber-Dessert (4)

Rhabarber-Dessert (5)

Es geht auch ganz einfach und schnell….ihr bereitet 1 Kilo Rhabarber zu, dazu schneidet ihr an beiden Enden ab und zieht die Schale ab. Wenn ihr euch unsicher seid wie man Rhabarber schält oder ob die ganze Schale ab ist, könnt ihr den Rhabarber auch mit einem Gemüseschäler schälen. Den Rhabarber schneidet ihr nun in kleine Stücke und gebt ihn in einen Topf.

Rhabarber-Dessert (2)

Zu dem Rhabarber gebt ihr nun 300 ml Wasser und 120 Gramm Zucker und das bringt ihr nun zum kochen. Der Rhabarber muss nicht lange kochen, vielleicht 5 Minuten dann zerfällt er schon.

Während der Rhabarber kocht nehmt ihr 200 ml Milch und gebt ein Päckchen Vanillepuddingpulver hinein (auf dem Bild sind zwei Päckchen zu sehen ihr braucht aber nur eins) und verrührt das gut. Sobald der Rhabarber weich ist, gebt ihr das vorbereitete Vanillepuddingpulver nun in den Topf dazu und verrührt alles und lasst es nochmal kurz aufkochen.

Rhabarber-Dessert (3)

Jetzt nehmt ihr den Topf von Herd und lasst den Rhabarberpudding abkühlen, dabei rührt ihr immer mal um.

Wärhend dem der Rhabarberpudding abkühlt, bereitet ihr den Quark zu. Dazu nehmt ihr 500 Gramm Quark (20%igen) und verrührt den mit 200 ml Schlagsahne und 75 Gramm Zucker solange bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Wenn der Rhabarberpudding nun zum Großteil abgekühlt ist könnt ihr nun beides in ein Dessertglas schichten….also 1 EL Quarksahne, darauf Rhabarberpudding, dann wieder Quarksahne und wieder Rhabarberpudding bis das Glas voll genug ist.

Rhabarber-Dessert (1)
(Links Quarkmasse, rechts Rhabarberpudding)

Ihr könnt das nun so lassen oder ihr macht noch Baiser dazu, ich finde das passt super toll zu dem süß-sauren Dessert. Man kann beim Schichten auch kleine Baiser Stücke in die Quarksahne geben bevor man wiedere Rhabarberpudding darauf schichtet….oder ihr gebt einfach Baiser oben auf das Dessert…

Für das Baiser (bei mir sieht das Baiser nicht ganz weiß aus weil ich braunen Zucker verwende) schlagt ihr 2 Eiweiß sehr steif, dazu gebt ihr 100 Gramm Zucker die gut eingerührt werden.

Baiser (2)

Die Eiweißmasse gebt ihr nun Teelöffelweise auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lasst es im Ofen bei 100 Grad ca. eine Stunde trocknen.

Baiser (1)

Je kleiner ihr die Baiser Kleckse macht, umso schneller sind sie auch fertig und für das Dessert reichen ja ganz kleine Kleckse, eigentlich würden Erbesngroße reichen aber das wäre echt ne „Fuddelarbeit“, deswegen habe ich Teelöffel genommen und etwa Kirschgroße Kleckse gemacht, das Baiser kann man ja auch zerbrechen um es in das Schichtdessert zu geben…

Das Dessert ist super lecker und schön erfrischend…
Lasst es euch schmecken…

trisch

10 comments

  1. Nancy says:

    Hallo, ich bin vor kurzem auf deinen Blog gestoßen und finde ihn super! super! super!
    Hänge jetzt hier jeden Tag mal so ein bisschen rum und hole mir Appetit. 🙂
    Habe eine Frage zum Quark. .. Wird die Sahne erst geschlagen und dann zum Quark gegeben oder noch dünnflüssig?

    • trisch says:

      Hallo Nancy, herzlich Willkommen und viel Spaß beim stöbern ❤️

      Die Sahne kommt flüssig dazu, sie muss vorher nicht aufgeschlagen werden.

      Liebe Grüße
      Trisch

  2. Julia says:

    Jammjamm lecker. Früher habe ich gerne Rhabarber gegessen das hat meine Oma immer gemacht. Ich muss das unbedingt mal versuchen, hört sich auf jeden Fall leicht an.

Schreibe einen Kommentar