Rhabarberkuchen

Hallo ihr Schleckermäulchen,

jetzt ist ja Rhabarberzeit, ich finde die schönste Zeit im Jahr 🙂 Ich liebe Rhabarber, egal ob als Pudding, als Kuchen oder als Getränk. Hier zeige ich euch meinen Rhabarberkuchen, den man sowohl mit als auch ohne Streusel machen kann. Mein Mann hat sich Streusel gewünscht also ist dieser hier mal mit Steuseln 🙂

Rhabarberkuchen (6)

Der Kuchen ist auch ganz leicht zu machen, …

ihr mischt einfach 400 Gramm Mehl, 200 Gramm Zucker, 200 Gramm Butter, 2 Päckchen Vanillezucker, 1 Päckchen Backpulver und 2 Eier zu einem glatten Teig.
Den Teig gebt ihr dann in eine Springform die am Boden mit Backpapier belegt ist (ich finde das immer viel einfacher als zu fetten). Den Teig drückt ihr nun so an das der ganze Boden der Form bedeckt ist. Einen Rand braucht ihr nicht hoch drücken.
Wenn ihr wie ich Vollkornmehl nehmt, dann gebt noch etwas Milch zum Teig dazu( 3-4 EL).

Rhabarberkuchen (2)

Jetzt schält ihr Rhabarber und schneidet ihn klein, eben so viel wie ihr mögt, ich nehme ein Kilo (das Gewicht ungeschält, denn durch das Schälen und abschneiden der Enden geht doch nochmal ne Menge vom Gewicht weg.
Den Rhabarber klein schneiden und auf den Teig geben.

Jetzt könnt ihr wenn ihr wollt noch Steusel zubereiten.
Dafür einfach 100 Gramm Mehl, 75 Gramm Zucker und 75 Gramm Butter zum Teig verkneten (mit den Händen) und dann daraus Streusel machen und auf den Kuchen geben. Ich zupfe den Teig einfach immer ab und lege das als Streusel drauf.

Rhabarberkuchen (3)

Jetzt kann der Kuchen schon ab in den Ofen bei 175 Grad ca 45-60 Minuten, das kommt darauf an ob ihr Streusel drauf habt und wie hoch der Kuchen bei euch ist (also welche Form ihr genommen habt).
Macht einfach eine Stäbchenprobe. Die Streusel sollten Goldbraun sein.

Rhabarberkuchen (4)

Mein Teig ist ja eh immer etwas dunkler wegen dem Vollkornmehl…

Rhabarberkuchen (5)

Dazu schmeckt frisch aufgeschlagen Sahne suuuuper lecker 🙂
Ich liebe ja diese Kombination aus säuerlichem Rhabarber und süßem Kuchen…

Rhabarberkuchen (1)

Probierts mal aus…

trisch

7 comments

  1. Sarah says:

    Hallo Trisch,

    der Rhabarberkuchen sieht ja wirklich oberlecker aus. Beim Anblick bekommt man ja sofort Appetit – schöne Fotos! Ich werde diesen Rhabarberkuchen gewiss auch mal backen! Danke für das tolle Rezept! =)

    Liebe Grüße
    Sarah von rhabarberkuchen.net

    • trisch says:

      Baiser und Rhabarber ist die Perfekte Kombi, normal mache ich auch gerne Baiser auf den Kuchen aber mein Mann meg kein Baiser 🙁
      Wünsche dir auch ein tolles WE…glg trisch

Schreibe einen Kommentar