Vegetarische Hamburger

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

hier zeige ich euch wie ich vegetarische Hamburger mache. Die sind nicht vegan, weil Ei drin ist.

Brokoli-Burger (3)

Die sind so lecker und machen auch richtig satt. Ich selbst schaffe nie mehr als einen Burger beim Essen.

Zuerst backt ihr leckere Dinkelbrötchen, natürlich könnt ihr auch andere Brötchen nehmen oder Hamburgerbrötchen kaufen. Ich finde aber diese Burger mit den Dinkelbrötchen Oberlecker.

Plant dabei die Ruhezeit ein die der Teig der Brötchen braucht. Wenn ihr dann anfangt die Brötchen in den Ofen zu schieben könnt ihr auch mit den Gemüsefrikadellen anfangen.

Die gehen wirklich ganz einfach. Ihr kocht 2 Brokkolis (je 500 Gramm)in Gemüsebrühe bissfest. Natürlich müsst ihr den Brokkoli vorher putzen, die Stiele abschneiden. Wenn der Brokkoli fertig gekocht ist, schüttet ihr in ab und lasst ihn kurz abtropfen.

Brokoli-Burger (1)

Jetzt gebt ihr den Brokkoli in eine Schüssel und gebt eine Packung geriebenen Käse dazu, eine geraspelte Karotte, 3 Eier, etwas Paniermehl (ca.5 EL) und Sesam (nach belieben-ich gebe da auch so ca 5 El dazu). Ebenso braucht ihr Salz und Pfeffer. Das alles vermengt ihr nun, aber nicht wie Teig kneten sonst habt ihr nur noch Brokkolimatsch 😉

Daraus formt ihr nun „Frikadellen“, die wälzt ihr noch in Paniermehl und dann ab in die Pfanne mit Öl und braten bis sie Goldbraun sind.

Brokoli-Burger (4)

Schaut lecker aus oder?

Jetzt belegt ihr euch einfach eure Burger wie es euch schmeckt, mit Salat, Tomaten, Gurken, Senf, Ketchup, Zwiebeln, Scheibletten-Käse…..was auch immer ihr mögt.

Brokoli-Burger (2)

Wenn die Frikadellen zu dick sind, einfach in der Mitte einmal durchschneiden 🙂

Brokoli-Burger (6)

Brokoli-Burger (5)

Die Brokkolimasse ergibt 12 Frikadellen.

Lasst es euch schmecken….

trisch

6 comments

Schreibe einen Kommentar