Walnuss-Eis selbstgemacht

Ich probiere ja zur Zeit alle möglichen Eissorten aus, also nicht nur essen, sondern auch machen 😉

Heute habe ich Walnuss Eis gemacht und es ist richtig lecker geworden. Deswegen zeige ich euch hier wie es geht.

Walnusseis (9)

Ihr könnt das sowohl in der Eismaschine, als auch mit dem Handrührgerät machen.

Zuerst überlegt ihr euch, ob ihr die Walnüsse karamellisiert haben wollt, oder nicht. Wenn ihr sie karamellisiert haben wollt, müsst ihr das zuerst machen, denn die müssen dann noch abkühlen. Ihr klopft einfach 2 Handvoll geschälte Walnüsse etwas klein.

Walnusseis (4)

Dann gebt ihr Zucker in eine Pfanne, ich habe braunen Rohrohrzucker genommen, ich habs nicht abgewogen, es waren aber Walnusseis (3)ca. 80 Gramm schätze ich. Nun stellt ihr den Herd an und lasst den Zucker unter rühren schmelzen, wenn ihr merkt das er anfängt zu schmelzen, dann dreht die Temperatur etwas runter sonst brennts leicht an.

Zu dem schmelzenden Zucker gebt ihr nun die Walnüsse dazu und lasst sie so lange im Zucker und rührt, bis der Zucker sich ganz aufgelöst und um die Walnüsse gelegt hat und somit die Walnüsse karamellisiert sind.

Nun vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn ihr die Walnüsse nicht karamellisiert wollt, braucht ihr sie nur klein hacken (bzw klein klopfen in einem Gefrierbeutel mit einem Fleischklopfer) und könnt direkt mit dem Eis machen anfangen.

 

Walnusseis (5)

 

Walnusseis (2)

 

Dazu nehmt ihr 400 ml kalte Schlagsahne und 200 ml kalte Milch und rührt da 60 Gramm Ahornsirup hinein. Diese Mischung kommt direkt in die Eismaschine, und nun einfach nach Anleitung der Maschine rühren lassen. Bei der Kitchen Aid auf Stufe 1 für 10-12 Minuten.

Die Masse darf ruhig etwas süßer sein, denn wenn das Eis fertig ist, schmeckt man die Süße nicht mehr so. Probiert einfach aus wie süß ihr es mögt, ich mags ja eher weniger süß

Nach dem Rühren gebt ihr die abgekühlten Walnüsse dazu und ebenso noch 1 EL Zuckerrübensirup (muss man nicht aber dann bekommt das Eis eine schöne Farbe, denn Walnusseis ist ja nicht „schneeweiß“) und verrührt das mit einem Rührlöffel nochmal kurz.

 

Walnusseis (7)

Walnusseis (6)

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertig ist das Eis, kann entweder gleich gegessen werden oder noch etwas in den Gefrierschrank stellen (ich stelle das Eis eine Stunde hinein dann hat es eine schön fest-cremige Konsistenz) Hier habe ich noch ein paar restliche Walnüsse obenauf gestreut zur Dekoration.

Walnusseis (8)

Wenn ihr das Eis mit dem Handrührgerät zubereiten wollt, dann schlagt die Sahne zuerst auf, bis sie fast steif ist, dann gebt ihr die Milch und den Ahornsirup hinzu und rührt nochmal durch. Und jetzt die (abgekühlten karamelisierten) Walnüsse dazu geben und 1 El Zuckerrübensirup für die Farbe. Alles nochmal kurz durchmischen und dann in einem gut verschließbaren Behälter einfrieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich schätze so ca 4 Stunden, je nach Gefrierer.

Ich finde die karamelisierten Walnüsse perfekt, wer es aber weicher mag, lässt die Walnüsse einfach natura 🙂

Lasst es euch schmecken…

 

trisch

10 comments

  1. Vroni says:

    Köstlich, die Bilder von den karamellisierten Nüssen, mein Magen *ggrrr*

    Ich habe schon öfter Wlanuss Eis selbst gemacht aber dein Geheimnis mit Ahorn Sirup merke ich mir, dass stelle ich mir jetzt im Kopf schon super lecker vor! Liebe Grüße, Vroni.

  2. MestraYllana says:

    Nehme eine Portion, vielen Dank für das Rezept!! Schön langsam habe ich die Befürchtung, dass ich auch so eine Kitchen Aid brauche, dieses Wunderding wird mir immer sympathischer und sympathischer!! <3

    • Trisch says:

      Hihi ja das Teil ist echt toll zum backen usw, ok leider kann es nocht kochen aber dafür gibts ja den thermomix der vielleicht auch iiiiiirgendwann mal hier einzieht 🙂

Schreibe einen Kommentar