Sachertorte

Wer mich kennt, weiß das ich ein absoluter Schoko-Junkie bin. Deswegen liebe ich auch Torten und Kuchen aller Art, solange Schokolade dabei ist, ganz besonders 🙂

Gestern habe ich Sachertorte gemacht, irgendwie hatte ich da mal wieder richtig hunger drauf. Der Sommer ist vorbei und es darf wieder gefuttert werden, Bikinifigur ist ja nun nicht mehr von Nöten *gg*

Sachertorte selbst backen


Sachertorte ist auch recht einfach zu machen. Zuerst bereitet ihr die Schokolade vor.

Ihr schmelzt 200 Gramm Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad. Das macht ihr zuerst, weil die Schokolade abkühlen muss bevor ihr sie dann zum Eischnee gebt, sonst schmilz euch der Eischnee 😉 Also Schokolade schmelzen und dann beiseite stellen.

Sacher

Nun trennt ihr 8 Eier. Die 8 Eigelb verrührt ihr nun gut mit 150 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und einer prise Salz. Jetzt gebt ihr 150 Gramm Dinkelmehl und 1 TL Backpulver dazu und verrührt es alles zu einer cremigen Masse. Wenn ihr Dinkelvollkornmehl nehmt, dann gebt noch 2 EL Milch dazu.

Sachertorte Rezept

Jetzt in einer anderen Schüssel die 8 Eiweiß steif schlagen. Wenn das Eiweiß steif ist gebt ihr 30 Gramm gesiebten Puderzucker dazu und verrührt das nochmal kurz. Nun gebt ihr die Eigelb-Teigmasse zum Eiweiß und hebt das alles vorsichtig unter. Nicht mehr mit dem Handrüher rühren sondern mit dem Kochlöffel oder Teigschaber unterheben. Nun gebt ihr noch die geschmolzene Schokolade dazu und verrührt das auch nochmal vorsichtig. Fertig ist der Teig. Den gebt ihr nun in eine Springform (den Boden mit Backpapier ausgelegt) und backt den Kuchen nun bei 150 Grad Umluft 50-60 Minuten.

2015-09-25_21.40.45

Nach der Backzeit den Kuchen aus dem Ofen holen, den Rand der Springform lösen und kurz etwas auskühlen lassen. Nun wird der Kuchen einmal in der Mitte mit einem großen Messer durchgeschnitten (quer natürlich).

Schokladentorte
Jetzt braucht ihr ein Glas Aprikosenmarmelade (200 Gramm ohne Stücke), diese erwärmt ihr kurz das sie sich gut streichen lässt. Die Marmelade streicht ihr nun auf das untere teil des Kuchens, und darauf setzt ihr dann das Oberteil des Kuchens.

Marziandecke
Nun verknetet ihr 200 Gramm Marzipanrohmasse mit 40 Gramm Puderzucker und rollt das dann schön dünn aus. Mit dem Springformrand stecht ihr dann das Marzipan aus, so passt es perfekt auf den Kuchen oben drauf.

Schokotorte

Das dünn ausgerollte Marzipan legt ihr nun auf den Kuchen. Jetzt kommt ihr zu der Glasur. Dazu nehmt ihr 200 Gramm Vollmilchkouvertüre, 100 Gramm Zartbitterkouvertüre und 25 Gramm Palmin und schmelzt das alles im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Wenn das alles geschmolzen ist verrührt ihr es einmal kurz mit einem Löffel, dass das Palmin auch schön untergehoben ist. Nun gebt ihr die Kouvertüre auf das Marzipan und auf die Seiten vom Kuchen natürlich auch. Also den ganzen Kuchen einmal rundum bestreichen. Ich „gieße“ die Kouvertüre immer darüber und verteile sie nur vorsichtig mit einem Löffel damit sie schön glatt wird.

Sacher Torte
Nun muss der Kuchen nur noch trocknen und fertig ist der Genuss der Sinne 🙂

Sachertorte

 

Hier damit es übersichtlicher ist noch eine Liste der Zutaten die ihr braucht:

200 Gramm Zartbitterschokolade, 8 Eier, 150 Gramm Butter, 150 Gramm Zucker, 150 Gramm Mehl. 1 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 70 Gramm Puderzucker (30+40), 1 Glas Aprikosenmarmelade ohne Stücke, 200 Gramm Vollmilchkouvertüre, 100 Gramm Zartbitterkouvertüre, 25 Gramm Palmin, 200 Gramm Marzipanrohmasse

Lasst es euch schmecken….

Trisch

4 comments

  1. MestraYllana says:

    Das Marzipanzeug kannst für mich getrost weglassen, das mag ich nämlich so gar nicht leiden! Aber ansonsten hätte ich nichts gegen ein saftiges Stück schokoladiger Sachertorte… *hhhmmmmm*

Schreibe einen Kommentar