Apfelkompottstreuselmuffins oder Muffins mal anders :-)

Hallo ihr Lieben,
nun ist es schon wieder 14 Tage her, seit ich euch den letzten Post veröffentlicht habe. Ei ei ei da muss mal jemand der trisch kräftig in den Allerwertesten treten das ich mal wieder öfter hier im Blog bin 😉

Nunja heute hatte ich Lust auf Apfel, Streusel und Backen. Aber immer nur Apfelkuchen ist ja langweilig. Deswegen habe ich die Apfelkompottstreuselmuffins gemacht, hihi klasse Wort, schade das es nicht im Duden steht sonst würde ich es für das Sonntags Schnapp Wort nehmen 😉

Apfel Streusel Muffins (1)

Die Muffins gehen ganz einfach und schnell zu machen.
Ich habe das „machen“ diesmal nicht fotomentiert, weil es so simpel und schnell geht….
Ihr schält 6-8 Äpfel, schneidet das Kerngehäuse heraus und würfelt die Äpfel klein. Die gebt ihr in einen Topf mit etwas Wasser (ca 200 ml, die Äpfel sollen nicht mit Wasser bedeckt sein, sie sollen nur leicht köcheln können) und Zucker (Menge des Zuckers nach belieben, ich nehme so 2-3 EL, kommt auch drauf an wie süss die Äpfel sind).
Nun lasst ihr die Äpfel einige Minuten köcheln das sie weich werden, dann gebt ihr Zimt nach belieben dazu und verrührt das. Nun könnt ihr mit dem Rührlöffel die Äpfel etwas zerdrücken, so das ein Kompott entsteht. Wenn ihr keine Apfelstücke mögt, pürriert das ganze einfach zu Apfelmus.

Nun bereitet ihr aus 375 Gram Mehl, 200 Gramm Butter und 200 Gramm Zucker einen Streuselteig her.
Die Butter zimmerwarm, so geht das kneten einfacher, das muss man nämlich mit der Hand machen 😉
Wenn man die Zutaten lange genug geknetet hat entsteht ein weicher Streuselteig.

Jetzt halbiert ihr den Teig und gebt die eine hälfte als Streusel in 18 Muffinförmchen. Also einfach Teig abzupfen und wie beim Streuselkuchen in die Muffinförmchen geben.
Das drückt ihr dann etwas an so das ein Boden entsteht.

Jetzt gebt ihr den Apfelkompott auf den Streuselboden (also auf die 18 Förmchen verteilt).
Darauf gebt ihr dann die zweite Teighälfte, aber diesmal nicht andrücken sondern einfach Streusel auf das Apfelkompott legen.

Apfel Streusel Muffins (2)

Und ab in den vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft 20 Minuten backen.

Apfel Streusel Muffins (3)

Fertig sind die super leckeren saftigen Apfelkompottstreuselmuffins.
Ihr könnt natürlich auch Rumaroma oder Rosinen in den Kompott geben, ganz so wie ihr es am liebsten mögt…

Apfel Streusel Muffins (4)

Ihr könnt auch anstatt Muffinformchen euch Backpapiervierecke schneiden und die in ein Muffinblech geben, dann habt ihr hinterher eine süße „Verpackung“ der Muffins (siehe Bild mit Schleifchen dran) und Puderzucker obenauf streuen….

Lasst ees euch schmecken…

trisch

11 comments

  1. moni says:

    Liebe Trisch,
    das sieht ja oberlecker aus, mir läuft das Wasser im Munde zusammen!
    Der Vorsatz steht: Sobald ich aus der Umzugsphase in die Wohnphase komme, werde ich das Rezept ausprobieren!
    Liebe Grüße
    moni

    • trisch says:

      Hallo Moni, hast du den Umzug nun schon hinter dir? Sowas ist ja immer extrem nervig finde ich. Vielleicht hattest du ja schon die Zeit, die Apfelmuffins zu genießen 😉
      glg trisch

  2. MestraYllana says:

    Hmmm… ich liebe so Apfelzeug, liebe(r) Tisch! =P Weißt du, mein(e) liebe(r) Tisch, backen und uns dann mit Fotos das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, das kannst du wirklich sehr, sehr gut! =P

    TiSCH TiSCH TiSCH!!!

Schreibe einen Kommentar zu Nancy Antworten abbrechen