Spiegelei-Kuchen [gebacken]

Hallo ihr Schleckermäulchen,

ich möchte euch heute ein schnelles und einfaches Rezept für einen Kuchen zeigen, den wir gerne im Frühjahr/Sommer essen. Der Spiegelei Kuchen. Einige von euch kennen den bestimmt schon, aber für alle anderen, die ihn nicht kennen, hier das Rezept.

Spiegeleikuchen (1)

Zuerst schüttet ihr eine große Dose Aprikosen oder Pfirsiche ab und fangt den Saft davon auf.
Jetzt bereitet ihr aus 200 Gramm Zucker, 300 Gramm Weizenvollkormehl, 1/2 Päckchen Backpulver, 4 Eiern, 140 ml von dem aufgefangenen Aprikosen oder Pfirsichsaft und einer Prise Salz einen Teig her. Wenn ihr kein Vollkornmehl nehmt sondern normales Mehl, dann nehmt bitte nur 120 ml Saft dazu. Verrührt alles gut das sich alles schön vermengt. Den Teig gebt ihr jetzt auf ein Backblech das mit Backpapier belegt ist und verteilt ihn darauf. Der Teig wird bei ca 160 Grad Umluft etwa 20 Minuten gebacken.

Spiegeleikuchen (2)

Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen auskühlen und bereitet den Belag vor.
Dazu vermischt ihr ein Päckchen Vanillepuddingpulver mit 100 Gramm Zucker und 100 ml Milch.
400 ml Milch gebt ihr in einen Topf und bringt sie zum kochen. Wenn die Milch kocht gebt ihr das angerührte Puddingpulver dazu, verrührt alles gut und lasst es unter rühren noch kurz aufkochen. Dann vom Herd nehmen sonst brennt euch der Pudding an.

Ihr könnt nun entweder den Pudding kalt rühren (was mir aber immer viel zu nervig ist 😉 ) oder einfach Frischhaltefolie auf den heißen Pudding legen, so bildet sich keine Haut und der Pudding kann abkühlen ohne das ihr dauernd rühren müsst.
Wenn der Pudding abgekühlt ist, rührt ihr 2 Becher Schmand hinein.

Spiegeleikuchen (3)

Gut verrühren bis keine Schmandklümpchen mehr da sind. Die Masse gebt ihr nun auf den Kuchen und verteilt sie.

Spiegeleikuchen (4)

Darauf setzt ihr nun die Aprikosen oder Pfirsiche. Ich mag ja Aprikosen lieber 🙂

Spiegeleikuchen (5)

Nun noch ab in den Kühlschrank mit dem Kuchen und dann nach 1-2 Stunden genießen 🙂

Spiegeleikuchen (6)

Ihr könnt nun noch kleingehackte Pistazien aufstreuen, das sieht dann aus wie Petersilie auf dem Spiegelei, und ihr könnt auch auf den Kuchen Marmelade machen bevor ihr die Schmandmasse aufstreicht, dann hat es was von Strammer Max 😉

Probierts mal aus, schmeckt echt lecker, geht leicht zu machen und sieht auch noch toll aus wie ich finde….

Und auf einem Kindergeburtstag kommen die süßen Spiegeleier auch super an.

Lasst es euch schmecken…

Trisch

7 comments

    • trisch says:

      Hallo liebe Kathrin, ja das kenne ich auch mit Torenguss drauf, jedoch bin ich nicht so der Fan davon und esse das lieber ohne 🙂
      Glg und ein schönes Wochenende…trisch

  1. MestraYllana says:

    Den habe ich die Tage in einer Werbung gesehen und wollte unbedingt das Rezept haben! Gott Trisch, du bist Hellseherin! Danke dafür, den muss ich Ostern auf jeden Fall machen!!

    • trisch says:

      Hihih ja die habe ich auch gesehen, so kommt man auf Ideen…
      Geht mir oft so, ich grübel…was könnte man mal wieder machen, und schwupps, seh ich im Internet oder sonstwo etwas und denk mir nur „meeeensch warum bin ich da nicht wieder drauf gekommen“:)
      Egal ob Mittagessen oder Kuchen, mir fallen im Alltag immer nur die gleichen Dinge ein, dann durchstöber ich meinen Rezeptordner und finde verborgene Schätze die ich schon ewig nicht mehr gemacht habe 🙂

Schreibe einen Kommentar