Käsekuchen ohne Boden [gebacken]

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

heute zeige ich euch meinen Lieblingskuchen.
Käsekuchen ohne Boden, nach belieben mit Obst, hier mit Pfirsichen.

Käsekuchen ohne Boden (3)

Schaut der nicht ober lecker aus?

Für eure Einkaufsliste hier erst einmal die Zutaten:

5 Eier
300 Gramm Zucker oder Süßungsmittel nach Wahl
200 Gramm Margarine
500 Gramm Magerquark
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Ihr trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit 50 Gramm Zucker steif. Den Zucker aber erst dazugeben wenn man die Eier schon eine Minute angeschlagen hat.

Dann verrührt ihr in einer anderen Schüssel 250 Gramm Zucker mit 200 Gramm Margarine gut, gebt die Eier, den Quark, das Puddingpulver und das Backpulver dazu und verrührt alles gut.

Jetzt hebt ihr den Eischnee unter. Nicht mehr mit dem Handrührer rühren, einfach mit einem Kochlöffel gut unterheben.

Wenn ihr Obst verwendet tropft das vorher gut ab (Dosenobst) oder wascht es gründlich (frisches Obst) und lasst es gut abtropfen.

Jetzt gebt ihr in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform die Hälfte der Masse, darauf legt ihr nun euer Obst und gebt darauf dann die restliche Masse.

Käsekuchen ohne Boden (1)

Nun nur noch im Ofen bei 175 Grad Ober Unterhitze ca 60 Minuten Backen. Je nach Ofen kann die Zeit variieren. Wenn euch der Kuchen zu dunkel wird einfach beim Backen dann ein Backpapier obenauf legen.

Käsekuchen ohne Boden (2)

Nach dem Backen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.
Lasst es euch schmecken

Trisch

Schreibe einen Kommentar