Roggenmischbrot [hausgemacht]

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

heute möchte ich euch mein leckeres Roggenmischbrot zeigen.

Roggenmischbrot selbst gemacht (1)

Schaut das nich köstlich aus? Ich liebe Roggenbrot ja weil es so schön herzhaft ist, man es aber mit Wurst und Käse aber auch genauso mit Marmelade oder Honig essen kann.

Kürbiskernbrot z.B. mag ich persönlich ja mit süßem Belag gar nicht. Aber das ist ja Geschmacksache.

Weizen verwende ich eh nicht, hier gibt es nur Dinkel oder Roggen und damit kann man so tolle Brote machen.

Für das Roggenmischbrot braucht ihr:

500 Gramm Roggenvollkornmehl

100 Gramm Dinkelmehl

100 Gramm Haferflocken

500 ml lauwarmes Wasser

3/4 Würfel Hefe

1 Tl Salz

1 El Brotgewürz

1 Tl Zuckerrübensirup

1 kleine Hand voll Leinsamen ( kann man auch weg lassen)

Und schon geht es los.

Löst die Hefe in dem lauwarmen Wasser auf.

Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben, Hefewasser dazu geben und alles zu einem Teig verkneten mit dem Knethaken.

Wenn euch der Teig zu trocken/fest vorkommt, gebt noch etwas Wasser (50-100 ml) dazu. Das kommt immer auf das Mehl an welches man verwendet.

Der Teig soll nicht wie Hefe-Pizzateig sein sondern etwas klebriger.

Jetzt deckt ihr den Teig in der Schüssel mit einem Geschirrhandtuch ab und lasst  ihn an einem warmen Ort eine Stunde gehen. Jetzt im Winter am besten auf der Fensterbank über der Heizung.

15 Minuten vor Gehzeit-Ende könnt ihr den Backofen auf 210 Grad Ober und Unterhitze vorheizen und eine Kastenkuchen-Form mit Butter einfetten und etwas bemehlen.

Jetzt könnt ihr den Teig mithilfe eines Löffels in die Form geben. Streut ein wenig Mehl darauf und drückt den Teig etwas in die Form. Nur so, dass der Teig gleichmäßig verteilt ist. Jetzt ab in den Ofen und für 10 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 170 Grad runter drehen und für weitere 55 Minuten backen.

Nach der Backzeit direkt aus der Form auf ein Rost stürzen und abkühlen lassen.

Fertig ist euer köstliches Brot.

Roggenmischbrot selbst gemacht (2)
Schade das es kein Duft Internet gibt, sonst würde ich euch den Duft des frisch gebackenen Brotes schicken 😀

Lasst es euch schmecken

Trisch

2 comments

Schreibe einen Kommentar