Rhabarber-Streuselkuchen vom Blech

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

Frühlingszeit ist Rhabarber Zeit 🙂
Deswegen zeige ich euch heute, wie ihr einen Rhabarber Streusel Blechkuchen macht.
Wie immer, geht nicht schwer und schmeckt köstlich.

Rhabarber Streusel Kuchen

Ihr benötigt folgende Zutaten:

Für die Streusel:
200 Gramm Dinkelmehl
125 Gramm Butter
120 Gramm braunen Zucker
25 Gramm gemahlene Mandeln
1 Päckchen Vanillezucker

Für den Teig:
200 Gramm Butter
120 Gramm braunen Zucker
3 Eier
375 Gramm Mehl
1 halben TL Zitronenabrieb
3 EL Milch

1 Kilo Rhabarber

Und es geht auch schon ganz unkompliziert los.
Backofen auf 200 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

Streusel:
Die Zutaten für die Streusel alle mit der Hand gut vermengen und kneten bis Streuselteig entstanden ist.

Belag:
Rhabarber schälen und in fingerbreite Stücke schneiden.

Teig:
Butter, Zucker und Eier 2 Minuten mit dem Rührgerät gut verrühren. Mehl, Milch und Zitronenabrieb dazu geben und nochmal gut verrühren.

Jetzt könnt ihr den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und verteilen. Am besten zum Rand des Backbleches ringsum 2-3 Finger breit Platz lassen, wenn ihr den Teig komplett auf das ganze Backblech verteilt wird er zu dünn für meinen Geschmack.

Rhabarberkuchen

Jetzt gebt ihr den Rhabarber darauf und dann die Steusel obenauf krümmeln.

Streuselkuchen

Nun darf der Kuchen für 35 Minuten in den Ofen.

Rhabarberkuchen

Ihr könnt wenn ihr wollt Zuckerguss nach dem Backen auftragen, ich persönlich liebe Schlagsahne zu Rhabarber.

Blechkuchen Rhabarber

Lasst es euch schmecken

Trisch

 

 

Schreibe einen Kommentar