Kakaomisu ~ Tiramisu ohne Kaffee, Alkohol und Ei

Hallo ihr Schleckermäulchen,

wer mich kennt, weiß dass ich weder Kaffee noch Alkohol mag. Aber Süßspeisen liebe ich 🙂

Also was liegt näher, als dann ein Alkohol und Kaffee-freies Tiramisu zu machen.

Hier zeige ich euch wie es geht.

Kakaomisu

Ihr benötigt folgende Zutaten:

1 Tasse angerührten Kakao

200 Gramm Löffelbisquit

250 Gramm Mascarpone

100 Gramm Puderzucker

1 Becher Sahne

Backkakao

Zubereitung:

Ihr rührt euch eine Tasse Kakao an, mit ganz normalem Kakaopulver ( zum Beispiel Caotina). Am besten gebt ihr den Kakao in eine flache Schüssel oder einen tiefen Teller, so dass ihr später die Loffelbisquits gut darin tunken könnt.

In einer Schüssel rührt ihr nun Mascarpone und Puderzucker glatt und in einer anderen Schüssel schlagt ihr die Sahne steif.

Jetzt könnt ihr die Mascarponemasse mit der Sahne verrühren.

Kakaomisu

Ihr braucht nun eine Auflaufform.

Taucht die Löffelbisquits mit der zuckrigen Seite in den Kakao (nur kurz 1-2 Sekunden) und legt sie dann in eine Auflaufform. Zuerst 100 Gramm der Löffelbisquits.

Darauf verteilt ihr die Hälfte der Mascarpone Creme.

Kakaomisu

Darauf wiederum den Rest Loffelbisquits ( natürlich auch vorher in Kakao getaucht) legen und den Rest der Mascarpone Creme geben.

So kommt das jetzt über Nacht in den Kühlschrank oder für mindestens 6 Stunden.

Nach der Kühlzeit wird das Kakaomisu noch mit Backkakao bestäubt, so dass man keine Creme mehr sieht obenauf.

Kakaomisu

Fertig ist das kostliche, alkoholfreie, Kaffeefreie Tiramisu.

Kakaomisu

Lasst es euch schmecken

Trisch

4 comments

  1. Simone Monalinchen says:

    Mit welcher Seite nach oben lege ich die Löffelbisquits in die Auflaufform? Mit der zuckrigen, in Kakao eingetauchten Seite oder mit der trockenen Seite?

    • trisch says:

      Du tauchst die zuckrige Seite in Kakao und legst es genauso in die Form, also mit der zuckrigen nassen Seite nach unten 😘
      Die trockene Seite nimmt dann die Feuchtigkeit vom Mascarpone auf

  2. Petra says:

    hmmmm das klingt lecker, ich denke dein Rezept probiere ich demnächst auf jeden Fall mal aus, ich mag nämlich weder Kaffee noch Alkohol in Desserts, da ist diese Tiramisu doch mal eine willkommene Alternative.

    Lieben Gruß
    Petra

Schreibe einen Kommentar