Haferkekse ~ schnell und lecker

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

früher als ich noch Fertigprodukte gekauft habe, habe ich mir sehr gerne Haferkekse vom Schweden gekauft.

Tja, Zeiten ändern dich, bzw in dem Fall MICH 😀

Deswegen mache ich mir ganz leckere Haferkekse einfach selbst.

Wollt ihr auch? Dann schaut wie es geht…

Haferkekse

Ihr benötigt:

125 Gramm Haferflocken

125 Gramm Dinkelmehl 630er

1/2 Päckchen Backpulver

110 Gramm Butter

100 Gramm Ahornsirup

60 Gramm braunen Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

Zubereitung:

Gebt die Butter in einen Topf (in den auch die restlichen Zutaten hinein passen) und schmelzt die Butter bei geringer Temperatur.

Jetzt gebt ihr Zucker, Ahornsirup und Vanillezucker hinzu und verrührt es kurz.

Lasst die Masse nun 10 Minuten abkühlen und gebt danach die restlichen Zutaten dazu. Ebenfalls wieder verrühren und auch wieder 10 Minuten quellen lassen.

Heizt in der Quellzeit den Ofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vor.

Wenn die Masse 10 Minuten gezogen hat, nehmt ihr 2 Teelöffel und setzt damit Teelöffelgroße Teigkleckse auf zwei mit Backpapier belegte Bleche. Etwas Abstand lassen zwischen den Keksen.

Drückt die Teigkleckse ganz leicht etwas platt. Aber nur etwas, sie sollen nicht wie Flache Taler aussehen, sondern einfach nur den Teigberg etwas andrücken.

Haferkekse

Auf ein Blech passen 16 Kekse, somit erhaltet ihr 32 Kekse mit der Teigmenge.

Jetzt jedes Blech 13 Minuten backen.

Beim herausholen sind die Kekse noch ganz luftig, man könnte sie mit dem Finger eindrücken. Beim abkühlen werden sie dann fester.

Ihr könnt die Kekse auch mit etwas Schokolade verzieren nach dem Backen, oder einfach Natur essen.

Haferkekse

Schmeckt sehr lecker, auch die Kinder liebe diese Kekse.

Trisch

 

 

 

2 comments

  1. Petra says:

    hmm ich mag Haferkekse, daher werd ich dein Rezept bestimmt die Tage mal ausprobieren, allerdings werd ich wohl noch einen Bezug mit Schokolade auf einige Kekse machen müssen, sonst streikt mein Schatz wieder;)

    Lieben Gruß
    Petra

Schreibe einen Kommentar