Rahmfladen [hausgemacht]

Ihr Lieben,

die Zeit der Weihnachtsmärkte beginnt und somit auch die Zeit der Schlemmereien. Ok ICH schlemme das ganze Jahr über 😉
Wie war das noch? Ich wollte 10 Kilo abnehmen, jetzt fehlen noch 13 „hehe“

Jedenfalls finde ich, Rahmfladen sind DIE Weihnachtsmarkt Speise schlechthin.
Was gibt es besseres als bei der Kälte die ja normal zu dieser Jahreszeit herrscht, einen warmen frischen knusprigen Rahmfladen auf dem Weihnachtsmarkt zu essen.
Hier zeige ich euch wie ihr die leckeren Fladen ganz leicht zuhause nachmachen könnt.

Rahmfladen

Ihr benötigt folgende Zutaten:

Teig:
300 Gramm Dinkelmehl 630
150 Gramm Dinkelvollkornmehl
1/2 Würfel Hefe
300 ml Wasser
2 TL Salz

Belag:
2 Becher Creme Fraiche Kräuter
Schinkenspeckwürfel (die gibt es ja fertig geschnitten zu kaufen)
2 Lauchzwiebeln
10 Mini Tomaten
200 Gramm geriebenen Käse

Und los geht es. Ihr gebt die Hefe in eine kleine Schüssel oder Messbecher und gebt von dem Wasser 5 EL und von dem Dinkelmehl 3 EL dazu und verrührt alles bis die Hefe aufgelöst ist.

Jetzt das restliche Mehl (Dinkelvollkornmehl und 630er), Salz und Wasser in eine Rührschüssel geben und das Hefewasser dazu geben und alles mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten.
Den Teig abgedeckt oder in einer Schüssel mit Deckel 45 Minuten gehen lassen.
Nach 30 Minuten Gehzeit könnt ihr den Ofen auf 200 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.

Nach der Gehzeit streut ihr ca. eine kleine Hand voll Mehl auf den Teig, so könnt ihr dann ohne das der Teig an den Händen klebt, 5-6 Portionen Teig abnehmen und zu Fladen formen. Ihr könnt ruhig dabei etwas Mehl mit einkneten und sollte es beim formen noch kleben, auch etwas Mehl drauf streuen.
Also nehmt ihr wie gesagt von dem
Teig eine Portion (eine Handvoll etwa) ab und legt es auf ein Backblech.
Jetzt formt ihr eine Fladenform und drückt auch innen etwas runter, so dass ein kleiner Rand entsteht.
Auf ein Blech bitte nur drei Fladen nebeneinander. Die Größe seht ihr auf den Bildern.
Ich mache 5 Fladen aus dem Teig.

Rahmfladen

Jetzt gebt ihr 2 EL Creme Fraiche auf den Teig und verteilt es.
Dann Speckwürfel und in Ringe geschnittene Lauchzwiebeln darauf geben.
Jetzt noch die Tomaten halbieren und darauf geben und zu guter letzt den Käse drauf.

Rahmfladen

Ab in den Ofen für 25 Minuten (die Bleche nacheinander backen)

Rahmfladen

Fertig sind die köstlichen Fladen.

Rahmfladen

Lasst es euch schmecken

4 comments

  1. Petra says:

    Hmmm das klingt lecker, hab diese Fladen vorher auch noch gar nicht gekannt, aber weiß nun schon was ich die tage auf jeden Fall ausprobieren werde.

    Lieben gruß
    Petra

    PS Hab einen schönen ersten Advent:)

Schreibe einen Kommentar