Vegetarische Hamburger

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

hier zeige ich euch wie ich vegetarische Hamburger mache. Die sind nicht vegan, weil Ei drin ist.

Brokoli-Burger (3)

Die sind so lecker und machen auch richtig satt. Ich selbst schaffe nie mehr als einen Burger beim Essen.

Zuerst backt ihr leckere Dinkelbrötchen, natürlich könnt ihr auch andere Brötchen nehmen oder Hamburgerbrötchen kaufen. Ich finde aber diese Burger mit den Dinkelbrötchen Oberlecker.

Continue reading →

Gemüsefrikadellen

Hallo ihr Schlemmermäulchen,

wir haben mal wieder Gemüsefrikadellen gemacht, hier zeige ich euch wie es geht.

Zutaten für ca.12 Stück

200 Gramm Dinkelflocken
1/2 Liter Milch (bei Bedarf auch etwas mehr)
200 Gramm Sellerie
200 Gramm Karotten
100 Gramm Lauch
4 Eier
200 Gramm Magerquark
Salz,Pfeffer,Curry,Butterschmalz
Nach Belieben Käse zum überbacken
Das Gewicht des Gemüses ist ohne Schale, also erst schälen, dann wiegen.
Ich kann hier nicht schreiben 5 Karotten oder 1 Sellerie weil ja die Größe immer unterschiedlich ist, deswegen am besten abwiegen.

Die Dinkelflocken mit der Milch mischen und beiseite stellen.
Nun die Karotten und den Sellerie schälen und raspeln.
Bei mir wird das leider noch in guter alter Handarbeit gemacht.Ist gut für die Oberarme 😉

Den Lauch in kleine Stücke schneiden und waschen.
Jetzt das Gemüse mit Quark und Eiern zu den in Milch eingeweichten Flocken geben und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen.
So schaut es dann aus.

Nun könnt ihr Frikadellen daraus formen.
Es kann sein das ihr vielleicht erst ein oder 2 Frikadellen testen müsst mit formen und braten, denn wenn man sie zu stark oder zu wenig ausdrückt beim Formen, dann kannst passieren das sie beim braten zerfallen.
Die Gemüsemasse leicht ausdrücken beim Formen und in Butterschmalz zum braten geben.

Lasst sie aber lang genug auf der ersten Seite braten, dann zerfallen sie beim umdrehen nicht.
Also nicht gleich nach 1 Minute wenden 😉
Den Dreh habt ihr sicher schnell raus.

Wir mögen die Gemüsefrikadellen sehr gerne zu Reis und einer Rahmsauce.
Es muss nicht immer Fleisch sein 😉